Girokonto-Vergleich.org

Postbank Girokonto – Das Giro Plus im Test

Die erst 1990 gegründete Postbank gehört heute mit über 21.000 Mitarbeitern zu einem der größten Arbeitgeber Deutschlands. Auch in der Gunst der Kunden steht die Bank sehr hoch oben, denn mittlerweile zählt die Postbank mehr als 14,5 Millionen Kunden im ganzen Land.

Das Girokonto „Giro Plus“ ist dann für Sie kostenlos, wenn Sie einen monatlichen Geldeingang von mindestens 1.000 Euro verbuchen. Kontoinhaber, die unregelmäßig oder Buchungen in geringerer Höhe überweisen, werden mit 5,90 Euro Kontoführungsgebühren belastet.

Postbank Giro Plus mit Kreditkarte und Tank-Rabatt

Sobald Sie ein monatliches Einkommen von über 1.000 Euro beziehen, entfällt für Sie die Kontoführungsgebühr. Für Studenten und Auszubildende ist das Konto grundsätzlich gebührenfrei. Auf Wunsch lässt sich parallel auch ein kostenloses Tagesgeldkonto mit einer guten Verzinsung einrichten. Ihr Guthaben wird dort ab dem ersten Euro mit derzeit 1,10% p.a. verzinst. Auf Ihre Anlagen beim Girokonto erhalten Sie keine Zinsen.

Postbank Girokonto Konditionen im Überblick:

Bei monatlichem Gehaltseingang keine Kontoführungsgebühren

Kostenfreies Online- und Telefonbanking

Gebührenfreies Geldabheben an über 10.000 Geldautomaten deutschlandweit

Tank-Rabatt bei Shell

kostenloses Tagesgeldkonto

Mindestgeldeingang von 1.000 € erforderlich, sonst 5,90 Euro Kontoführungsgebühr

Kreditkarte ist nur im ersten Jahr gebührenfrei

Zum Anbieter...

Zum Giro Plus Konto gehören eine ec/Maestro-Karte sowie eine Visa-Kreditkarte, die im ersten Jahr kostenlos ist. Ab dem zweiten Jahr zahlen Sie allerdings eine Gebühr von 22 Euro. Für das kostenfreie abholen von Bargeld stehen Ihnen in Deutschland mehr als 10.000 Akzeptanzstellen zur Verfügung. So können Sie die Geldautomaten der Cash Group kostenlos nutzen, oder sich an eines von über 1.000 Postbank Finanzcenter wenden.

Bargeld-Service an Shell-Tankstellen

Desweiteren können Sie an allen teilnehmenden Shell Tankstellen den Bargeld-Service nutzen. Dieser Service ist unabhängig von einem Einkauf oder Tankvorgang. Sie brauchen nur Ihre ec/Maestro-Karte und PIN, um auch dort kostenfrei Bargeld zu beziehen. An Shell Tankstellen können Sie aber nicht nur Geld abheben, sondern auch Geld sparen. Wenn Sie bei Shell tanken und mit Ihrer Postbank Card bezahlen, erhalten Sie pro Liter einen Cent Rabatt.

Fazit: Die Postbank bietet durchaus gute Konditionen, wenn Sie das Konto als Gehaltskonto nutzen möchten. Eine Gebühr von 5,90 Euro ist weniger attraktiv und könnte nicht mit komplett kostenlosen Angeboten anderer Anbieter mithalten. Ein guter Service ist auch, dass Sie Ihre Finanzgeschäfte selbst am Telefon ohne Gebühren abwickeln können, sollten Sie einmal keinen Zugang zum Online-Banking haben. Durch die Kooperation mit Shell bietet die Postbank Ihnen zudem viele Möglichkeiten, flexibel Bargeld abzuheben. Ein Girokonto also, das man empfehlen kann.

Weiter zur Kontoeröffnung auf den Webseiten der Postbank…