Girokonto-Vergleich.org

Norisbank Top-Girokonto: Kostenloses Konto ohne Mindestgeldeingang

firmenlogo norisbank

Norisbank GmbH
Fasanenstraße 86
10623 Berlin
www.norisbank.de

Seit 2006 ist Norisbank ein Tochterunternehmen der Deutschen Bank. Ihr Hauptsitz liegt in Berlin. Die Geschichte der Bank reicht bis in die 1950er Jahre zurück, als die „Noris Kaufhilfe“ ursprünglich die Finanzierung von Waren des Versandhauses Quelle unterstützte.

Heute bietet die Norisbank unter dem Produktnamen „Top-Girokonto“ ein Konto für den täglichen Zahlungsverkehr an. Nachfolgend stellen wir Ihnen das Girokonto im Detail vor.

Karten und Konto sind gebührenfrei

Die Norisbank zählt zu den Anbietern, die ihren Kunden ein kostenloses Girokonto bietet. Für das Konto entstehen grundsätzlich keine Kontoführungsgebühren, es handelt sich um ein dauerhaft gebührenfreies Girokonto für Privatkunden, ohne zusätzliche Bedingungen.

Das Top-Girokonto wird mit zwei Karten angeboten: der noris Card (eine ec/Meastro Karte) und einer Kreditkarte (MasterCard). Beiden Karten werden kostenlos, ohne Grundgebühren herausgegeben. Sie dienen für Bargeldabhebungen und dem bargeldlosen Bezahlen im Internet, Geschäften und Restaurants.

Bargeld an 9.000 Geldautomaten in Deutschland

Als Inhaber des Top-Girokontos ist für Sie das Abheben von Bargeld an allen rund 9.000 Geldautomaten der Cash Group kostenlos. Die Cash Group Automaten finden Sie in Filialen der Commerzbank, HypoVereinsbank und der Postbank.

Da es sich bei der Norisbank um eine Tochter der Deutschen Bank handelt, können Sie auch diese Filialen aufsuchen. Hier können Sie ohne Gebühren Bargeld abheben und weitere Bankgeschäfte (z.B. Überweisungen, Bargeld-Einzahlungen, Kontoauszüge drucken) an den Banking-Terminals durchführen.

Ergänzend zu den Bankfilialen ermöglicht die Norisbank Bargeldabhebungen an Tankstellen der Shell-Gruppe.

Vorteile

  • Vollständig kostenloses Girokonto
  • Kostenfreier Bargeldbezug an ca. 9.000 Geldautomaten in Deutschland, mit der noris Card
  • MasterCard-Kreditkarte ohne Jahresgebühren
  • Im Ausland kostenlos Bargeld an MasterCard-Geldautomaten abheben
  • Bargeld-Einzahlung ohne Gebühren an mehr als 700 Automaten der Deutschen Bank
  • Online-Banking mit sicherem mTan-Verfahren

Nachteile

  • Bargeldabhebungen im Ausland bei Nicht-MasterCard-Automaten werden mit 1% der Summe, mind. 6,00 Euro berechnet
  • Dispokredit mit 11,50% p.a. relativ teuer

Informationen zum Dispokredit

Im Rahmen des Girokontos können Sie bei der Norisbank auch einen Dispokredit beatragen. Dieser Kredit ermöglicht Ihnen jederzeit im Rahmen der Ihnen zugeteilten Kreditsumme eine Überziehung Ihres Kontos. Wird Ihr Konto im Minus geführt, fallen hierfür Zinsen an.

Wurde Ihr Antrag auf ein Dispokredit genehmigt, fällt bei Inanspruchnahme ein effektiver Jahreszins von 11,50% p.a. an. Besitzen Sie keinen Dispokredit und überziehen Ihr Konto, berechnet die Norisbank einen effektiven Jahreszins von 13,75%.

Norisbank Schnell-Check

Grundgebühren: 0,00€ – dauerhaft ohne Bedingungen
Zinsen für Dispokredit: 11,50% p.a. (variabel)
Zinsen für Kontoüberziehung: 13,75% p.a. (variabel)
Zinsen für Guthaben: 0,00%
Bargeld-Versorgung: Im Inland: kostenlos an rund 9.000 Cash Group Geldautomaten
Im Ausland: Kostenlos per Kreditkarte an Automaten mit MasterCard-Logo
Kartenausstattung: Kostenlos: noris Card (EC-Karte), Kreditkarte (MasterCard)
Extras: Derzeit keine Sonderaktionen.

Fazit: Der Name Top-Girokonto ist berechtigt

Wenn eine Bank ein Produkt auf den Namen „Top-Girokonto“ tauft, sind die Erwartungen hoch. Die Norisbank hat nicht zu viel versprochen, das kostenlose Girokonto kann unsere Redaktion vollständig überzeugen. Einzig die Höhe der Überziehungszinsen fällt negativ auf.

Grundsätzlich ist das Girokonto für jede Privatperson geeignet. Der große Vorteil zu vielen anderen Direktbanken, liegt in der Zugehörigkeit zur Deutschen Bank. Als Verbraucher können Sie die Filialen nicht nur für kostenlose Bargeldabhebungen nutzen, sondern auch Kontoauszüge drucken, Daueraufträge verwalten und weitere Funktionen der Terminals nutzen.

Weiter zum Anbieter…